Subversion unter Eclipse Ganymede konfigurieren

[Update 12.07.2009] Aktualisierte Installationsanleitung für Subversion unter Eclipse Galileo (3.5)

Die Versionierungssoftware Subversion (SVN) hat mittlerweile CVS als das Tool der Wahl abgelöst und ist immer mehr auf dem Vormarsch. In Eclipse Europa (Eclipse 3.3) war das Eclipse Plugin Subclipse weit verbreitet und hat gute Dienste als SVN Client geleistet.

Mit Eclipse Ganymede (Eclipse 3.4) hat sich etwas in der SVN Unterstützung getan. Zum einen ist bisher noch keine Unterstützung Seitens Subclipse für Eclipse 3.4 erschienen und zum anderen hat Eclipse in Ganymede das Konkurrenzprodukt Subversive direkt integriert. Somit hat sich auch die Installation des SVN Clients in Eclipse Ganymede auch etwas geändert. Es wird nun zwischen dem Subversive Plugin und dem SVN Connector unterschieden. Während das Subversive Plugin von Eclipse entwickelt und gewartet wird, liegt der SVN Connector weiterhin in der Hand von polarion.org.

Folgende fünf Schritte sind notwendig um das Subversive Plugin sowie den SVN Connector von Subversive in Eclipse Ganymede zu installieren.

Installation von Subversion

[Update 01.10.2008] Nachdem mehrere Kommentare aufgetaucht sind, dass die Connectors nicht selektierbar seien oder irgendetwas anderes nicht funktioniert, habe ich den Weg nochmal bei mir druchgespielt und hier den Teil mit Screenshots geupdatet. Es waren bei mir nur fünf Schritte notwendig um mein Subversive Client zu installieren und auf mein SVN Repository zuzgreifen. Der sechste Schritt bezieht sich auf die SVN Perspektive.

Im Eclipse Hauptmenü “Help->Software Updates…” klicken und den Reiter “Available Software” selektieren.
Anschließend auf den “Add Site” Button klicken um die Eclipse Subversive Update Seite “http://download.eclipse.org/technology/subversive/0.7/update-site/” hinzuzufügen.

Anschließend wieder mit dem Button “Add Site” noch die Subversive Connector Update Seite “http://www.polarion.org/projects/subversive/download/eclipse/2.0/update-site/” hinzufügen:

Zum einen muss von der Eclipse Subversive Update Seite der “Subversive SVN Team Provider Plugin” installiert werden. Es reicht an der Stelle aus einfach das komplette Paket samt Unterpaketen zu selektieren.
Zum anderen muss von der Polarion Update Seite der Subversive SVN Connector selektiert werden. Ich habe hier nur die beiden SVNKit 1.1.7 und 1.2.0 selektiert. Auch hier könnte man alle selektieren, denn der Connector der später verwendet werden soll kann konfiguriert werden.

Anschließend auf den Button “Install…” drücken um die Installation zu starten. Es kann einen kleinen Moment dauern, bis alle Informationen aus dem Internet bezogen wurden.

Eigentlich nicht wirklich ein Schritt aber man sieht noch einmal deutlich, welche Packet wirklich benötigt und installiert werden.

Anschließend Eclipse neu starten. Nach einer erfolgreichen Installation erscheint auf dem Workspace die Welcome View mit einem Subversive Eintrag.

Ein SVN Connector ist bereits automatisch konfiguriert worden aber es schadet nichts das noch einmal zu überprüfen. In den Eclipse Preferences (Hauptmenü->Window-Preferences) ist unter dem Eintrag “Team->SVN” das Konfigurationspanel für die Subversion Unterstützung zu finden. Dort kann in dem Tab “SVN Connector” der zu verwendende Connector konfiguriert werden.

Hat man etwas in den Einstellungen geändert sollte das Preferences Fenster mit “OK” beendet werden.

Um mit SVN zu arbeiten steht nun eine “SVN Repository Exploring Perspektive” und dazugehörige Views zur Verfügung. Darin kann man nun ein Projekt aus einem SVN Repository aus- oder einchecken.

In Eclipse, bzw. unter Subversive, hat die Default-Projektstruktur immer die Strukturordner “trunk”, “branches” und “tags”. Erstellt man ein neues Projekt in einem SVN Repository (rechte Maustaste auf das Repository oder einem Pfad darunter->New->Project Structure…) so wird immer diese Projektstruktur automatisch angelegt und mit den von Subversive dafür definierten Symbolen dargestellt:

Nun kann auch unter Eclipse Ganymede wieder mit einer ordentlichen Source-Code-Versionierung gearbeitet werden.

ToroiseSVN

Als kleiner Tipp noch am Rande: Möchte man Subversion unter Windows auch außerhalb von Eclipse verwenden um z.B. Dokumente oder ganze Ordnerstrukturen (wie zum Beispiel für die Entwicklung des Firefox Plugins “Birthday Reminder“) zu versionieren und abzusichern dann bietet sich das freie Tool TortoiseSVN an.

Dieses fügt sich im Datei-Explorer in das Kontextmenü (rechte Maustaste) ein. So hat man die Möglichkeit direkt aus dem Datei Explorer heraus Pfade zu commiten oder zu updaten. Ein Repository Browser, Merge oder Diff Ansicht wird auch gleich mitgebracht. Einen kleinen ersten Eindruck erhält man auch in den bereitgestellten Schreenshots.

Freies Online-Buch “Version Control with Subversion”

Als letztes noch der Hinweis auf das frei verfügbare Online-Buch “Version Control with Subversion” das ausführlich die Arbeitsweise und die Handhabung von Subversion beschreibt.

Das Buch ist von O’Reilly herausgegeben, auf Deutsch übersetzt und kann als einseitige HTML Seite (ca 1.1 MB) oder mehrseitig online angesehen werden. Dieser Link sollte von jedem der mit Subversion anfängt oder arbeitet als Lesezeichen gespeichert werden.
Wer lieber PDF mag kann es sich auch als PDF ansehen oder herunterladen (ca 1.3 MB). Und wer es doch lieber kaufen möchte weil er es lieber in Papierform mag kann dies natürlich auch tun. Es ist bei Amazonzu haben.

Tags: , , , , ,

Wenn du Fragen oder Anregungen zum Post hast, dann hinterlasse doch einen Kommentar oder wenn du weiterhin Artikel von Javathreads lesen möchtest, dann abonniere den RSS Feed und sehe direkt in deinem Feed Reader die nächsten Artikel.

Ähnliche Artikel, die dich interessieren könnten:
Kommentare

Bei mir läuft Subclipse schon seit ein paar Wochen unter Eclipse 3.4; von ein paar Kleinigkeiten abgesehen auch recht problemlos.

Zwischendrin hab ich mir auch mal Subversive angeschaut, gerade weil es “Standard” ist. Dass man trotzdem eine Update Site definieren muss, relativiert das ganze aber wieder. Subclipse ist genauso einfach installiert. Und weil Subversive nicht mit den Projekten klar gekommen ist, die mit Subclipse ausgecheckt wurden, bin ich letztendlich doch bei Subclipse hängengeblieben.

Ich hatte zuerst auch Subclipse installiert aber doch direkt Probleme damit. Was genau es war kann ich jetzt gar nicht mehr sagen jedenfalls hat es mich dazu getrieben nach der Alternative zu suchen.

Die einfachste Strategie bei einem Wechsel von Subclipse zu Subversive ist das erneute auschecken des gesamten Projektes. Aber da wohl Subclipse doch in Ganymede zu laufen scheint ist es meiner Meinung nach nicht wirklich nötig zwingend zu wechseln. Und da man trotz der Integration in Eclipse eine weitere Update Site angeben muss wird der Wechsel nun auch nicht gerade gefördert.

Kannst ja dann mal berichten, ob dir Vor-/Nachteile aufgefallen sind…

there is room for improvement. please put a (big red) note on the subversive site pointing to this link.

Ich kann die Connectors nicht runterladen. Kommt immer ne Dependency problem Meldung. Ne Neuinstallation von Eclipse bringt auch nichts… so ist das nicht verwendbar!

Welche Eclipse Version (z.B. Eclipse Classic, IDE for JEE Developers) verwendest du?

Ich hab die Eclipse IDE for Java EE Developers, Version: 3.4.0, Build id: I20080617-2000. Auch eine Neuinstallation von Eclipse bringt nichts neues. Die Connectors können nicht installiert werden:
Cannot complete the request. See the details.
Unsatisfied dependency: [org.polarion.eclipse.team.svn.connector.svnkit.feature.group 2.0.2.I20080801-1500] requiredCapability: org.eclipse.equinox.p2.iu/org.eclipse.team.svn.feature.group/[0.7.2.I20080801-1500,1.0.0)
Cannot find a solution where both Match[requiredCapability: org.eclipse.equinox.p2.iu/org.eclipse.team.svn.feature.group/[0.7.1.I20080612-1500,0.7.1.I20080612-1500]] and Match[requiredCapability: org.eclipse.equinox.p2.iu/org.eclipse.team.svn.feature.group/[0.7.2.I20080801-1500,1.0.0)] can be satisfied.

Habe es eben nachgestellt und du hast recht, denn dieser Fehler tritt jetzt bei mir auch auf. Evtl. wurde an dem Plugin etwas weitergearbeitet und auf der offiziellen Ganymede Seite sind die benötigten Abhängigkeiten noch nicht vorhanden.

Hier die Lösung auf die Schnelle – ich werde meinen Artikel oben die Tage nochmal überarbeiten und aktualisieren:
- Subversive Update Seite von Eclipse direkt angeben: http://download.eclipse.org/technology/subversive/0.7/update-site/
- Unter “Subversive SVN Team Provider Plugin (Incubation)” den “SVN Team Provider” selektieren.
- Der “SVN Team Provider” unter “Ganymede->Collaboration Tools” wird nicht mehr benötigt, denn dieser enthält nicht mehr die referenzierten Abhängigkeiten.
- Die Subversive SVN Connectors wie oben beschrieben verwenden.

Bei mir hat das so bei meinem neu installiertem Eclipse funktioniert.

Ich probier das mal aus. Danke!

Hey super. Das hat geklappt. Danke!!!

Ich habe das gleiche Problem wie me. Die Abhängigkeiten fehlen. Ich habe auch schon versucht, die subversive plugin update site hinzuzufügen. Das funktioniert bei mir aber nicht. Wenn ich versuche http://download.eclipse.org/technology/subversive/0.7/update-site/ als update site hinzuzufügen, dann taucht das nach sehr kurzer Ladezeit in der Liste der Update Site NICHT auf (ohne Fehlermeldung). Woran kann das liegen?

Super, danke für den Tipp !!!

Hatte das gleiche Problem. die Lösung hat funktioniert. danke für den tipp.

Klasse Tipp, danke dir!

Mir ist es nicht gelungen. Nachdem ich die Subversive Update Seite direkt angegeben habe, enthäult die Liste unter “Subversive SVN Team Provider Plugin” nicht die Wahl “SVN Team Provider”, sondern nur “JDT Ignore Extensions” und “SVN Team Provider Localization”.

(Ich habe mit dem Eclipse “jee ganymede” distro versucht.)

Vielen Dank fuer deine Loesung .. ich hatte schon Kopfschmerzen bekommen :)

Danke. Deine Beschreibung kam nach 2-stündigem herumprobieren sehr gelegen.

@Fatih Coskun
Ich habe leider eben erst bemerkt, dass dein Kommentar im Spam Filter hängengeblieben ist. Daher erst jetzt die Antwort.

Nochmal dein Problem: Die Update Seite taucht nach kurzer Ladezeit in der Liste der Update Seite NICHT auf.

Die Lösung für dein Problem ist relativ einfach: Nach der Installation wird die Update Seite nicht in die “Available Software” Liste mit aufgenommen. Das musst du jetzt noch manuell nachholen.
Dazu rechts auf den Button “Manage Sites…” klicken und in dem geöffnetem Dialog bei der gewünschten Update Seite (in diesem Fall die “http://download.eclipse.org/technology/subversive/0.7/update-site/” URL) die Checkbox selektieren. Den Dialog mit “OK” verlassen. Anschließend müsste die eben selektierte Update Seite unter “Available Software” zu finden sein.

Warum die URL nicht direkt aktiviert wird kann ich auch nicht direkt sagen – vielleicht weiß das ja ein anderer =)

Danke, dass hat soweit funktioniert. Ich habe allerdings noch ein weiteres Problem festgestellt, und auch schon gelöst. Vielleicht tritt das Problem auch bei anderen auf, deswegen schreibe ich darüber.

Ich habe, wie weiter oben beschrieben, die Update-Site http://download.eclipse.org/technology/subversive0.7/update-site/ benutzt. Zunächst schien auch alles zu funktionieren. Nach 2 Tagen kam es mir verdächtig vor, dass subversive mir keine Updates im Repository mehr meldete, obwohl meine Kollegen wie gewohnt committed haben. Das Problem ging weg, nachdem ich die Beta des SVNKits installiert habe statt dem Default SVNKit.

Danke! Die Anleitung hat bei mir auch zu den Abhängigkeitsproblemen und der später erschienene Kommentar hat mir geholfen endlich zu einer SVN 1.5 kompatiblen Eclipse-Umgebung zu kommen. Subclipse unterstützt, dank veralteter javaHL nämlich nur 1.4.x!

Vielen Dank für den Tipp. Hat auch bei mirn ach längerem herumfluchen geholfen.
Allerdings ist das Install/Update-Verfahren von Eclipse trotz besseren Update-Manager-Plugins rein konzeptionell mit Ganymede anscheinend wieder mal unter die Grenze einer Sinnvollen Benutzbarkeit gerutscht.
Wieder ein Schritt in Richtung Open Source, die “umsonst” und nicht nur “kostenfrei” ist. :(

Danke. Hatte allerdings ein Abhängigkeitsproblem, welches hier: http://thecoffeemachine.wordpress.com/2008/08/20/subversive-in-eclipse-ganymede/ beschrieben ist.

Allerdings musste ich, anders als dort beschrieben, die ganymede Site aktiviert lassen (liegt vielleicht an den bereits vorher installierten JBoss Tools).

Cannot complete the request.
See the details. Unsatisfied dependency: [org.jboss.tools.eclipse.as.tptp 1.0.0] requiredCapability: osgi.bundle/org.eclipse.tptp.platform.profile.server.core/0.0.0

Vielen Dank für die Info!

Verdammt! Subclipse war so einfach! Und jetz all dieser Müll! Wieso kann man etwas das funktioniert nicht mal sein lassen! Und wenn man was neues machen will, dann sollte es von Beginn weg integriert sein und funktionieren! Ich hoffe nur, das geht nicht wieder in Richtung “30% der Entwicklungszeit verbringe ich mit Entwicklungsumgebung einrichten”…

Subclipse 1.4 funktioniert jetzt übrigens einwandfrei mit Eclipse Ganymede und lässt sich problemlos und schnell installieren. Update-URL: http://subclipse.tigris.org/update_1.4.x

Hi,

ich habe ein gänzlich anderes Problem mit Ganymede/Subversive: Die connectors, die ich installiere, tauchen nicht in der Dropdown box in den SVN preferences auf!

Habe alles nach Anleitung gemacht, hatte auch keine Probleme mit kaputten Dependencies. Eclipse natürlich neugestartet.

Irgendeine Idee?

PS: Bin auf Linux, aber in Europa hat das einwandfrei funktioniert…

[...] Ein anderes Tutorial für Eclipse 3.4 Ganymede findet man hier [...]

Habe auch das Problem daß die installierten Connectors nicht in den SVN Preferences nicht auftauchen!!!!!!!

Huhu,
also ich bin bei Software Updates and Add-ons in der Kartei Available Software stecken geblieben … hab den Link für das blöde SVN hinzugefügt und wollte nun die sachen auswählen die ich brauch … so mein problem ist jetzt aber ein ganz anderes ^^ … mir werden keine sachen zum ankreuzen angezeigt … woran kann das liegen? bei den zwei anderen (./updates/3.4 und ./ganymede) wird auch nichts anderes angezeigt … hm blöd … kann mir da einer helfen?

mfg Adrian

Nach dem Befolgen genau der Beschreibung unter:
http://blogeinesinformatikers.wordpress.com/2008/08/28/howto-subversive-und-eclipse-ganymede/
hat die Subversive Installation funktioniert

Ich bin jetzt meine Schritte nochmal durchgegangen und habe den Hinweis aus meinem Kommentar zu dem aktuellen Subversive Plugin und der dazu benötigten Update Seite nun in den Artikel eingebracht. Es waren bei nur wirklich wenige Schritte notwendig um den Subversive Client zum laufen zu bringen.

Der Artikel auf dem “blogeinesinformatikers” ist auch soweit korrekt, nur dass der erste Schritt und das dazugehörige erste Neustarten von Eclipse nicht notwendig sind.

Adrian,

ja, das mit den doppelten Einträgen war mir auch aufgefallen. Es ist so: Alle “doppelten” Pakete, die unter der Kategorie “Uncatagorized” auftauchen, sind die Quellcode-Pakete. Kannst du getrost ignorieren.

[...] SVN Client habe ich unter Eclipse Ganymede Subversive verwendet. Zuvor habe ich unter Eclipse Europa nur mit Subclipse gearbeitet und bis dato noch [...]

Anmerkung zur Subversivion-Installation: Nachdem ich die Eclipse Subversive Update Seite “http://download.eclipse.org/technology/subversive/0.7/update-site/” hinzuzufügt habe, wurde sie nicht angezeigt. Ich musse unter “Manage Sites” erst ein Häkchen setzen, und den “Software Updates…”-Dialog erneut aufrufen. Danach lief alles wie geschmiert. Vielen Dank für die gute Beschreibung. Gruß, Amro

[...] Details zur Installation findet man bei Eclipse, Polarion oder bei javathreads.de. [...]

[...] Man muss SVN erst in Eclipse “einbauen”. Wie das geht steht hier ziemlich genau: javathreads.de Projekte funktionieren nicht gleich nachdem man sie ausgecheckt hat. Außerdem lässt sich die [...]

Schöner, ordentlicher Beitrag! Schön, das sich jemand mal die Mühe macht auch so banale Dinge so ordentlich vorzuführen. Für Anfänger, die weder Eclipse, noch SVN kennen ist sowas Gold wert! :)

Gut geschriebener Eintrag, gut gegliedert, sowas lese ich gerne. Leider hat dieser (wie viele weitere) Beitrag mir nicht zu einem funktionierendem Eclipse (PDT) samt SVN-Client geholfen.

Ich nutze jetzt Netbeans, da dort ein SVN-Client fester Bestandteil ist. Mixed blessing….

Ein vorbildlich guter Beitrag. Und es funktioniert auch alles…
Danke

Sehr schöner Beitrag! Ich habe momentan ein Problem mit Subclipse vielleicht weiß ja hier jemand etwas dazu. Ich habe Eclipse JEE Ganymede, über das Updatetool habe ich Subclipse erfolgreich installiert und auch Proxy Einstellungen vorgenommen.
Nun möchte ich Source Code von JBoss auschecken, bei ca. 15 KB download bekomme ich dann eine Fehlermeldung mit cannot Checkout. Woran kann das liegen.
Ein versuchter SVN Link ist z.B. http://anonsvn.jboss.org/repos/jbossblog/trunk habe aber auch noch einige weitere mit dem gleichen Ergebnis ausprobiert.

Hallo Markus,
danke für die super Anleitung. Weiter so! :-)

[...] wird zwar auf dieser Seite sehr schön beschrieben, wie man SVN unter Eclipse installiert, aber ominöserweise konnte [...]

Sehr schöne Anleitung… ich hatte verzweifelt versucht Subclipse zum Laufen zu bekommen; Aber so ist’s mir natürlich auch recht

[...] dem Eclipse JEE Package muss man wie auch unter Ganymede erst das Subversive Plugin und anschließend einen Subversive Connector installieren. Man muss [...]

Gott sei dank gibt es noch ein paar User die sich im Gegensatz zu den Herstellern ein paar Gedanken machen.

Ich habe ebenfalls eine Java Dev Eclipse Ganymede Installation und bei mir hat es erst nicht geklappt.
Mit den unterschiedlichen Anweisungen auf http://www.eclipse.org/subversive/downloads.php und http://www.polarion.com/products/svn/subversive/download.php?src=eclipse kommt man nicht wirklich zurecht.
Bei mir gibt es das Subversive Plugin nämlich nicht in der Ganymede Update Site unter Collaboration Tools.
Genau wie Markus Kühle sagt musste die oben im Tutorial angegebene plugin site erst unter “Manage Sites” angeklickt werden. Dann musste die erst installiert werden, Eclipse neu gestartet werden und erst dann konnten die Connectoren erfolgreich installiert werden.

Man man man, danke an alle die im treu ihren Senf dazugeben!

[...] Subversiontool benutzen wir subversive. Meine Lieblingsanleitung findet ihr hier. Wenn man allerdings mit Putty seinen Key vorhalten will darf man nicht wie in der Anleitung die [...]

[url=http://directlenderloanshereonline.com/#jgbas]payday loans online[/url] – payday loans online , http://directlenderloanshereonline.com/#yznue payday loans online

Hinterlasse einen Kommentar