MobileTech Conference 2010: die Zukunft ist mobil

Da ich glaube, dass der mobile Markt rund um Android (und natürlich iOS sowie einigen anderen) ein wichtiger Teil der Entwicklung (auch im Java Umfeld) in den nächsten Jahren sein wird hatte ich im Sommer beschlossen die MobileTech Conference 2010 zu besuchen. Gestern und heute war es nun soweit und heute möchte ich ein paar Eindrücke loswerden. Insgesamt war die Konferenz sehr interessant und hat sich wirklich gelohnt. Es gibt wirklich viel zu berichten aber folgende Punkte würde ich als Ergebnis der Konferenz sehen:

Am Abend des ersten Konferenztages gab es die Mobile Night, die mit einer “Unterhaltung am virtuellen Kamin” zwischen Ossi Urchs (Internet Philosoph/Guru) und Tim Bray (Google Android Advocate), was ziemlich interessant war:

Ossi Urchs hat auch die erste Keynote der Konferenz mit einer wirklich guten Rede gehalten. Die Slides der Präsentation können hier heruntergeladen werden und wer einen kleinen Eindruck erhalten möchte sollte sich das kleine Interview anschauen:



Das musikalische Highlight des Abends war das iPhone Orchester der Zaboura Eichstaedt Experience (ZEE). Das kam ganz am Ende nach einem sehr langen Tag und wurde groß angekündigt. Dabei konnten wir als Teilnehmer das Geschehen per Twitter beeinflussen. Die Performance war durchaus unterhaltsam und sah von meinem Platz wie folgt aus:

Wer einen wirklichen Eindruck von dem musikalischen Ergebnis haben möchte kann sich das Event auch noch anschauen und reinhöhren:

Amüsant war, dass der anfangs gut gefüllte Saal am Ende der Performance doch sehr gelichtet war ;).
Wer mehr von der ZEE Gruppe wissen möchte sollte sich auf deren Webseite mit vielen Videos umsehen.

Als letztes kommt mein persönliches Highlight: die AR Drone. Markus Bokowsky hat mit seiner unterhaltsamen Session “Augmented Reality” eine AR Drone mitgebracht die dann spät am Abend noch zum Einsatz kam:

Das besondere an der Drohne ist, dass es über eine App auf dem iPhone gesteuert wird. Die Drohne hat zwei Kameras eingebaut deren Bild auf das iPhone übertragen wird. Theoretisch braucht man dazu das Flugobjekt selbst nicht mehr zu sehen. Wie das Ganze dann live auf der MobileTech Conf aussah kann man schön in diesem Mitschnitt des Fluges, auf dem auch das iPhone zu sehen ist, ansehen:

Leider gibt es bis jetzt nur das iPhone als Controller. Sobald es für Android auch möglich ist werde ich mir definitiv so ein Teil zulegen! =)

Insgesamt war die MobileTech Conference wirklich interessant (bis auf manche Werbesessions, die stark an Kaffeefahrten erinnert haben) und es hat ein wenig nach Zukunft gerochen. Nächstes Jahr werde ich wohl wieder hinpilgern, zumal es für mich in Mainz ja ein Heimspiel ist – vielleicht habe ich da auch schon meine erste Android App im Market oder fliege eine AR Drone =).

Tags: , ,

Wenn du Fragen oder Anregungen zum Post hast, dann hinterlasse doch einen Kommentar oder wenn du weiterhin Artikel von Javathreads lesen möchtest, dann abonniere den RSS Feed und sehe direkt in deinem Feed Reader die nächsten Artikel.

Ähnliche Artikel, die dich interessieren könnten:
Kommentare

[...] war vor ein paar Tagen auf der MobileDev Conference 2010 und dort war unter anderem ein stark vertretenes Thema “Augmented [...]

Thanks for the marvelous posting! I definitely enjoyed
reading it, you’re a great author.I will be sure
to bookmark your blog and will often come back at some point.
I want to encourage yourself to continue your great writing, have a nice
afternoon!

What’s up to every , because I am in fact eager of
reading this website’s post to be updated
on a regular basis. It includes fastidious data.

Hinterlasse einen Kommentar